9. April 2014

Neues Material & die ersten Rennkilometer in 2014

Am zweiten Märzwochenende drehte sich bei mir mal wieder Alles um den Radsport. Schon am Freitag reiste ich entspannt bei Teamkollege Günter an, um am Samstag darauf mit Max, Günter und Mirko eine kleine Schleife rund um die Firebike-Zentrale in Roetgen zu drehen. Gegen Mittag war die komplette Mannschaft dann versammelt und es ging an das langersehnte Begutachten der neuen Teamräder und der restlichen Ausrüstung für die Saison 2014. An dieser Stelle nochmal ein dickes Dankeschön an Jana und Arnd von Firebike sowie die weiteren Sponsoren für die sensationelle Unterstützung in diesem und den zurückliegenden Jahren - ganz große Klasse!!! Auf unserer neu gesalteten Teamseite findet man ausreichend Infos zu den Teamfahrern, unserem Material und zudem allerlei Wissenswertes zum Team Firebike-Drössiger: Homepage Team Firebike-Drössiger.

Nach einer geruhsamen Nacht ging es am Sonntag dann nach Kottenheim zum 1. Lauf des Rothaus-Bulls Cup 2014. Bei frühlingshaftem Wetter stand ich dann mittags am Start des 75 minütigen XC-Rennens. Neben Gerrit Rosenkranz, Andy Eyring und David Simon befand ich mich hier in starker Gesellschaft... Aus der zweiten Reihe erwischte ich einen guten Start und konnte mich am Startberg bis und die Top-3 nach vorn schieben. Ich fuhr aber kontrolliert weiter und bis zur zweiten Runde passierten mich dann auch wieder einige Fahrer. Nach und nach setzte ich mich dann aber so langsam nahe der Top 10 fest, an meiner Seite immer mein neuer Teamkollege Mirko. Die verspielten Abfahrten und auch der Rest der Runde machte, trotz Volllast und Durchschnittspuls 189, eine Menge Spaß! Leider musste Mirko kurz darauf mit Defekt aufgeben, sodass ich mich allein anschickte noch etwas am Gashahn zu schrauben. Im vorletzten Umlauf machte ich noch einen Platz gut und erreichte im Ziel einen für mich zufriedenstellenden 10ten Platz im Elitefeld (von rund 40 Startern).
Bild: © Team Firebike-Drössiger


1 Kommentar: